Cialis. Information und Beschreibung des Medikamentes.

Nehmen Sie bitte aufmerksame Einsicht in die Anleitung zum Medikament Cialis vor dem Anfang seiner Einnahme. Wenn etwas für Sie unklar wird oder Sie weitere Fragen haben, dann wenden Sie sich mit ihnen an den Arzt oder den Pharmazeut.

Die Handelsbezeichnung des Medikamentes: Cialis.

Die internationale (nicht patentierte) Bezeichnung: TADALAFIL.

Die Arzneiform: Mit der Hülle abgedeckte Tabletten, für die perorale Einnahme.

Der wirkende Stoff: Der aktive Stoff ist Tadalafil, in einer Tablette des Präparats ist 5, 10 oder 20 mg Tadalafil enthalten.

Die pharmakotherapeutische Gruppe: Cialis ist ein Mittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (der Impotenz, Erektionsstörungen) bei Männern und geht in eine Gruppe der Medikamente ein, die Inhibitoren der PDE-5 (Phosphodiesterase-5) heißen. Das Medikament erweitert die Blutgefäße des Geschlechtsorgans bei der sexuellen Erregung. Als dessen Ergebnis verstärkt sich der Blutkreislauf im Geschlechtsorgan, und das fördert seinerseits den Eintritt der stabilen Erektion.

Anwendungshinweise: Cialis ist für die Behandlung der erektilen Dysfunktion (erectile dysfunction) bei Männern geeignet, die man auch Impotenz nennt. Bei diesem Leiden tritt beim Mann keine normale Erektion ein, die für einen Geschlechtsakt notwendig ist. Dabei ist es wichtig zu wissen, daß Cialis Libido oder die Spermaaktivität und die Fähigkeit zur Eizellebefruchtung nicht beeinflusst.

Gegenanzeigen: Nehmen Sie Cialis nicht, wenn:

  • Sie die Medikamente einnehmen, die beliebige organische Nitrate enthalten.
  • Sie die Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Medikaments haben. Die allergische Reaktion auf Tadalafil kann durch den Ausschlag, das Jucken, Gesichts- oder Lippenödem, die Atemnot gezeigt werden. Wenn Sie ähnliche Symptome hatten, teilen Sie darüber dem Arzt unbedingt mit.

Warnungen: Vor dem Anfang der Einnahme von Cialis soll man den Arzt informieren, wenn:

  • Der Patient die schwere Leberinsuffizienz hat. Die Patienten mit der schweren Leberinsuffizienz sollen das Medikament vorsichtig einnehmen, weil dieser Patientenkategorie an Angaben der kontrollierten klinischen Untersuchungen für Sicherheit und Effektivität der Anwendung des Medikamentes Cialis fehlen.
  • Der Patient die Niereninsuffizienz hat. Bei der Behandlung mit Cialis des Patienten mit der Niereninsuffizienz des Mittelschweregrads wurde Rückenschmerz beobachtet.
  • Der Patient Myokardinfarkt im Laufe von letzten 90 Tagen, unstabile Stenokardie oder Stenokardie, die beim Geschlechtsakt entsteht, chronische Herzinsuffizienz, unkontrollierbare Herzrhythmusstörungen, arterielle Hypotension, unkontrollierbare arterielle Hypotension, den im Laufe von letzten 6 Monaten ertragenen Insult hatte.
  • Der Patient die Veranlagung zum Priapismus (zum Beispiel, bei Sichelzellanämie, multiplem Myelom oder Leukämie) hat.
  • Der Patient eine anatomische Verformung des Penis (zum Beispiel, bei Angulation, kavernöser Fibröse oder Peyronie-Krankheit) hat.

Man soll nicht Cialis zusammen mit den anderen Mitteln einnehmen, die für die Behandlung der Erektionsstörungen geeignet sind.

Anwendung bei Kindern: Das Medikament darf nicht Kindern gegeben werden!

Autofahren und Technikbetrieb: Beim Autofahren oder bei der Steuerung von Mechanismen sind keine Vorsichtsmaßnahmen nach der Anwendung von Tadalafil erforderlich.

Zusammenwirkung mit den anderen Arzneimitteln: Sie sollen Ihrem Arzt über alle Medikamente mitteilen, die Sie einnehmen. Cialis (Tadalafil) in Tabletten kann mit einigen Arzneimitteln zusammenwirken. Cialis kann mit den anderen Arzneimitteln nur dann eingenommen werden, wenn es vom Arzt empfohlen wurde. Cialis kann eine unerwünschte Verstärkung der Wirkung anderer Arzneimittel verursacht, die man Nitrate und Donatoren des Stickstoffoxides nennt. Deshalb ist die Vorschreibung von Cialis gleichzeitig mit der Anwendung von Nitraten untersagt.

Anwendungsweise und Dosen: Nur der Arzt kann darüber entscheiden, in welcher Dosis Sie Cialis einnehmen sollen. Die empfohlene Maximaldosis von Cialis beträgt 20 mg. Die empfohlene Maximaleinnahmehäufigkeit ist einmal pro Tag. Man soll Cialis mindestens 16 Minuten vor dem Geschlechtsakt einnehmen. Tadalafil wirkt am längsten von allen Medikamenten ähnlicher Wirkung. Verschlucken Sie eine Tablette Cialis vollständig und trinken Sie sie mit weniger Wassermenge nach. Patienten können den Geschlechtsaktversuch im Laufe von 36 Stunden nach der Medikamenteneinnahme machen, um optimale Zeit der Reaktion auf die Medikamenteneinnahme festzustellen. Cialis fördert den Erektionseintritt nur bei der sexuellen Erregung. Beim Fehlen an sexueller Erregung führt die Einnahme der Cialistabletten oder -generika zum Erektionseintritt nicht. Die Wirkung von Tadalafil bei verschiedenen Menschen beginnt in verschiedenen Fristen, aber, wie oben gesagt wurde, die minimale Zeitdauer, die für den Wirkungsanfang der Cialistabletten notwendig ist, beträgt 16 Minuten nach der Einnahme. Die Alkoholeinnahme übt fast keinen Einfluss auf die Wirkung von Tadalafil (Cialis). Wenn die Einnahme von Cialis den Erektionseintritt nicht fördert oder die Erektionsdauer für die Beendigung des Geschlechtsaktes ungenügend ist, sollen Sie sich an den Arzt wenden.

Nebenwirkungen: Wie die große Menge anderer Arzneimittel kann Cialis unerwünschte Nebenreaktionen verursachen. Sie sind üblicherweise leicht und mäßig ausgedruckt und bleiben nicht lang erhalten. Die am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen sind Kopfschmerz und Dyspepsie. Seltener treten Verdauungsstörungen, Rückenschmerz, Muskelschmerz, Schwindel, nasale Obstruktion und Veränderung der Sehkraft (Veränderung der Farbe von Gegenständen, erhöhte Lichtshelligkeit oder vernebelte Sehkraft) auf. Wenn bei Ihnen beliebige von diesen unerwünschten Nebenwirkungen nach der Medikamenteneinnahme entstehen, und sie Ihnen Unruhen machen oder ausgedruckt sein oder bei der Fortsetzung der Behandlung mit Tadalafil nicht verschwinden werden, wenden Sie sich an den Arzt unbedingt. Der Arzt kann die Medikamentendosis verringern. Wenn bei Ihnen beliebige unerwünschte Nebenwirkungen, die in dieser Anleitung nicht angegeben werden, bei der Cialiseinnahme entstehen, wenden Sie sich an den Arzt oder Pharmazeut.

Ausgabeform und Packung: Tabletten von Cialis sind gelb und mandelförmig. Auf einer Tablettenseite gibt es die Inschrift C20. In einer Papppackung sind 1, 2, 4 oder 8 Tabletten in Blister erhalten.

Kennen Sie bitte lernen, wie Tabletten von Cialis und seinen Generika aussehen.